Neuss: Räuberischer Diebstahl – Tatverdächtiger mit Beschluss in Fachklinik eingeliefert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Uedesheim (ots) Am Freitagnachmittag (27.11.), gegen 17:00 Uhr, infor­mierte die Angestellte eines Kiosks in Uedesheim die Polizei, weil ein bis dato unbe­kann­ter Mann mit nicht bezahl­ten Zigarettenpackungen das Geschäft ver­las­sen hatte. 

Als die Mitarbeiterin den Verdächtigen an der Flucht hin­dern wollte, ver­setzte er ihr einen Schlag ins Gesicht. Noch wäh­rend der Fahndung nach dem Unbekannten erhielt eine wei­tere Streife Kenntnis von einem ähn­lich gela­ger­ten Vorfall in einer nah­ge­le­ge­nen Bäckerei.

Dort stell­ten die Beamten dann den offen­bar ver­wirr­ten Tatverdächtigen, einen 54-​jährigen Neusser. Zur Verhinderung wei­te­rer Straftaten nah­men die Ordnungshüter den Mann in Gewahrsam.

Bei der wei­te­ren Überprüfung des 54-​Jährigen stellte sich her­aus, dass gegen ihn ein rich­ter­li­cher Beschluss des Amtsgerichts Neuss zur geschlos­se­nen Unterbringung in eine Fachklinik vorlag.

(133 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)