Kaarst – Wunschbaumzettel vergriffen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Alle Wunschzettel sind ver­grif­fen, der Kaarster Wunschbaum ist vor­zei­tig abge­grast: Damit ent­fällt auch der dritte Termin für die Abholung der Wunschbaumzettel am 5. Dezember. 

Am ver­gan­ge­nen Freitag nah­men ganz beson­ders viele Kaarster einen Wunschzettel mit. Bürgermeisterin Ursula Baum ist begeis­tert von der Kaarster Hilfsbereitschaft:

Die posi­tive Resonanz auf die Wunschbaumaktion hat mir wie­der eines gezeigt: In schwe­ren Zeiten hal­ten wir Kaarsterinnen und Kaarster beson­ders stark zusam­men! Mein Dank gilt allen, die eine Wunschbaumkarte ergat­tert haben und auf diese Weise einem Kind zu Weihnachten eine Freude machen.

Ganz beson­ders möchte ich mich auch bei der Familie Gaspers bedan­ken, die diese wun­der­bare Aktion ins Leben geru­fen hat und sie Jahr für Jahr mit Herzblut begleitet!“

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)