Dormagen – Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) Am Montagmorgen (30.11.) kam es gegen 06:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 18. Ein 27-​jähriger Grevenbroicher war mit sei­nem Skoda auf der Kreisstraße aus Richtung Hackenbroich in Richtung Europastraße unterwegs.

Zur glei­chen Zeit befuhr ein 58-​jähriger Dormagener mit sei­nem Mercedes die Europastraße aus Richtung Nettergasse kom­mend und wollte an der Kreuzung K18 /​Parallelweg nach links in den Parallelweg abbiegen.

Nach ers­ten Ermittlungen der Polizei und auf­grund von Zeugenaussagen über­sah der Lenker des Skoda dabei ver­mut­lich das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und es kam zum Zusammenstoß der bei­den Autos.

Der Fahrer des Skoda, sowie ein Beifahrer des Mercedes erlit­ten so schwere Verletzungen, dass sie in ein Krankenhaus trans­por­tiert wer­den mussten.

An bei­den Fahrzeugen ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Ein Abschleppdienst ent­fernte die Autos von der Unfallstelle. Auslaufende Betriebsstoffe ent­sorgte die Feuerwehr Dormagen.

(175 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)