Erster Erfolg nach Veröffentlichung von sicher­ge­stell­tem Diebesgut

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich, Rhein-Kreis Neuss (ots) In unserer Pressemeldung vom 13.11.2020 berichteten wir über eine Sicherstellung von vermeintlichem Diebesgut und suchten die rechtmäßigen Eigentümer.

Nach der Veröffentlichung meldete sich ein Bürger aus Grevenbroich, bei dem Anfang November (4./5.11.) eingebrochen worden war. Wir berichteten seinerzeit mit einer Pressemeldung über den Einbruch und suchten Zeugen.

Der Grevenbroicher erkannte nun anhand der veröffentlichten Bilder einige der Schmuckstücke wieder und nahm die Wertsachen wenig später glücklich in Empfang.

Es konnten aber nicht alle Schmuckstücke zweifelsfrei dem Grevenbroicher zugeordnet werden. Daher sucht das Kriminalkommissariat 14 weiterhin Eigentümer des übrigen mutmaßlichen Diebesguts. Die Fotos sind angehängt.

Die Polizei bittet die Eigentümer oder Personen, die Hinweise zur Herkunft des Schmucks geben können, sich beim Kommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

(91 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)