Neuss: Raub auf Discounter – Polizei ermit­telt und sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Norf (ots) Am Mittwochabend (25.11.) kam es zu einem Raubüberfall auf einen Discounter an der Ruhrstraße in Norf. Ein bis­her unbe­kann­ter Mann betrat gegen 20:30 Uhr die Geschäftsräume. 

Im Kassenbereich for­derte er von einem Mitarbeiter die Herausgabe von Bargeld. Seine Forderung unter­strich der Täter, indem er den Kassierer und eine wei­tere Angestellte mit einer Schusswaffe bedrohte. Als die Kassenlade geöff­net wurde, griff er in diese hin­ein, ent­nahm Bargeld und stopfte es in einen hel­len Jutebeutel.

Nach der Tat flüch­tete er über die Weserstraße in Richtung Isarstraße, wo sich, nach Angaben von Zeugen, zwei wei­tere unbe­kannte Männer auf­hiel­ten und dann eben­falls flüchteten.

Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahndung nach dem Tatverdächtigen durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

  • Der akzent­frei Deutsch spre­chende Täter war nach Zeugenangaben etwa 175 Zentimeter groß, 25 bis 30 Jahre alt, hatte dunkle kurze Haare und eine sport­lich mus­ku­löse Statur.
  • Er trug eine schwarze Lederjacke, einen wei­ßen Pullover, hell­blaue Jeans und eine schwarze Wollmütze.
  • Dazu war er mit einem schwar­zen Mund-​Nasen-​Schutz maskiert.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise nimmt das Kommissariat 12 unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen. In die­sem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem Zeugen (mut­maß­lich Kunde des Supermarkts), der eine Angestellte des Discounters auf den Überfall auf­merk­sam gemacht hatte.

(1.980 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)