Neuss: Versuchter Raub auf Kiosk – Polizei fahn­det nach Verdächtigem mit Platzwunde

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Samstagvormittag (21.11.), gegen 09:50 Uhr, befan­den sich zwei unbe­kannte Männer vor einem Kiosk an der Burgunderstraße. 

Der Kioskbetreiber, der sich zu die­sem Zeitpunkt alleine im Verkaufsraum befand, beob­ach­tete, dass die Verdächtigen plötz­lich jeweils ein Messer in der Hand hiel­ten und ziel­ge­rich­tet auf die Eingangstür zugingen.

Entschlossen trat er den Männern mit einer Holzlatte ent­ge­gen. Dabei erlitt einer von bei­den ver­mut­lich eine Platzwunde am Kopf. Das Duo machte dar­auf­hin einen Rückzieher und flüch­tete in Richtung Plankstraße. Eine Fahndung der Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

  • Die bei­den Tatverdächtigen tru­gen jeweils schwarze Cappys, einer von ihnen war mit einer roten, sein Begleiter mit einer schwar­zen Jacke bekleidet.

Das zustän­dige Kriminalkommissariat 12 in Neuss nahm die Ermittlungen auf. Wer Hinweise auf die Verdächtigen geben kann, wird gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu melden.

(139 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)