Neuss: Trickbetrüger erfolg­reich – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Freitag (20.11.) wurde eine lebens­äl­tere Seniorin Opfer von Trickbetrügern. Die Neusserin erhielt einen Anruf eines ver­meint­li­chen Polizeibeamten, der sie über angeb­li­che kri­mi­nelle Machenschaften bei ihrer Bank informierte. 

Eine Bande habe sich mit einem Mitarbeiter der Bank zusam­men­ge­tan und das Geld der Kunden ins Visier genom­men. Sie solle nun ihr Geld zur Sicherheit der Polizei über­ge­ben. Da die Seniorin zu Recht skep­tisch war, wurde ihr emp­foh­len, die 110 zu wäh­len, jedoch aus dem lau­fen­den Gespräch her­aus. Dies tat sie, und am ande­ren Ende der Leitung ver­kün­dete eine Frauenstimme, dass alles seine Ordnung habe.

Auf diese Weise beru­higt machte sich die Seniorin auf den Weg zu ihrer Bank und holte eine hohe Bargeldsumme. Diese ver­staute sie in einem karier­ten Stoffbeutel und legte die­sen auf Geheiß des „Polizisten”, gegen 11:30 Uhr, an der Teutonenstraße ab. Anschließend ging sie nach Hause.

Im Nachhinein stellte sich die Geschichte als Betrug her­aus und es wurde die echte Polizei informiert.

Das Kriminalkommissariat 12 ermit­telt nun und sucht Zeugen, die mög­li­cher­weise beob­ach­tet haben, wer den Stoffbeutel an sich genom­men hat. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 02131 300–0 entgegen.

(43 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)