Neuss: Aggressiver Fahrgast bespuckt Busfahrer – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Donnerstag (19.11.), gegen 17:30 Uhr, war die Polizei am Theodor-​Heuss-​Platz im Einsatz. Ein Busfahrer der Linie 830 zeigte an, im Bereich Krefelder Straße von einem aggres­si­ven Fahrgast bespuckt wor­den zu sein.

Zuvor hatte es eine Auseinandersetzung über das rich­tige Tragen der Mund-​Nasen-​Abdeckung gege­ben. Der Verdächtige ver­ließ anschlie­ßend den Bus und konnte auch im Rahmen der sofor­ti­gen poli­zei­li­chen Fahndung nicht mehr ange­trof­fen wer­den. Er wird wie folgt beschrieben:

  • Der Mann war etwa 180 Zentimeter groß, wog geschätzte 90 Kilo und war von kräf­ti­ger Statur.
  • Er hatte schwarze Haare, einen schwar­zen Bart und trug eine schwarze Jacke sowie eine hell­blaue Mund-Nasen-Abdeckung.

Das Kriminalkommissariat 22 der Polizei hat die Ermittlungen über­nom­men und sucht Zeugen, die Hinweise zur Identität des Gesuchten geben kön­nen (Telefon: 02131 300–0).

(74 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)