Rhein-​Kreis Neuss – Unterstützung der Integrationsarbeit von Wohlfahrtsverbände

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Für ihre Integrationsarbeit erhal­ten die Wohlfahrtsverbände auch in die­sem Jahr eine Finanzspritze des Rhein-​Kreises Neuss. Dirk Brügge freut sich, dass dafür wie­der ins­ge­samt rund 250.000 Euro im Haushalt bereitstehen.

Wir möch­ten damit die wert­volle Beratungstätigkeit und die Projekte der Verbände för­dern“, so der Kreisdirektor. Durch die Unterstützung ent­laste der Kreis seine Kommunen, da dort die Arbeit sowohl für die neu Zugewanderten als auch für bereits län­ger in Deutschland lebende Menschen mit noch vor­han­de­nem Integrationsbedarf geleis­tet werde.

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege im Rhein-​Kreis Neuss bemü­hen sich seit Jahrzehnten erfolg­reich um die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Sie sind oft nicht nur eine der ers­ten Anlaufstellen nach der Einreise, son­dern beglei­ten sie auch auf ihrem wei­te­ren Lebensweg und bie­ten in viel­fäl­ti­gen Bereichen des täg­li­chen Lebens Rat und Hilfe.

Neben einer kom­pe­ten­ten Einzelfallberatung kon­zi­pie­ren und ent­wi­ckeln die Verbände etwa Maßnahmen, die der inter­kul­tu­rel­len Verständigung die­nen, und tra­gen damit zur gesell­schaft­li­chen Akzeptanz bei. Auch bür­ger­schaft­li­ches Engagement wird geför­dert und koordiniert.

Die große Erfahrung der Verbände der Wohlfahrtspflege und ihr Bestreben nach dau­ern­der Fortentwicklung und Abstimmung sind die beste Gewähr für das Gelingen der Integration von Migranten bei uns“, so Brügge. Der Rhein-​Kreis Neuss för­dert seit vie­len Jahren die im Arbeitskreis „Integration“ zusam­men­ge­schlos­se­nen Verbände durch Zuschüsse.

(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)