Grevenbroich: Polizei ermit­telt nach Brand eines Pkw

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Freitag (20.11.), gegen 5:45 Uhr, rück­ten Polizei und Feuerwehr zum Parkhaus am Bahnhofsvorplatz in Grevenbroich aus.

Dort war ein bren­nen­des Auto gemel­det wor­den. Tatsächlich stell­ten die Einsatzkräfte in einer Tiefgarage einen in Flamme ste­hen­den BMW fest. Zum Zweck der Löscharbeiten muss­ten die Von-​Goldammer- sowie die Orkener Straße zeit­wei­lig gesperrt werden.

Das stark beschä­digte Fahrzeug wurde anschlie­ßend durch ein Abschleppunternehmen gebor­gen. Die Kripo über­nahm die wei­te­ren Ermittlungen zur bis­lang unbe­kann­ten Brandursache.

Zeugen, die Angaben zur Brandentstehung machen kön­nen, wer­den gebe­ten sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit dem zustän­di­gen Kriminalkommissariat 11 in Verbindung zu setzen.

(101 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)