Rhein-​Kreis Neuss – Kein Abschluss ohne Anschluss: Neuer Internetauftritt mit vie­len Informationen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Was bedeu­tet KAoA und wer ist an der Umsetzung daran betei­ligt? Antworten auf diese und viele andere Fragen erhal­ten Bürgerinnen und Bürger nun detail­liert und über­sicht­lich auf der Internetseite des Rhein-​Kreises Neuss. 

Die voll­stän­dige Überarbeitung der Website hat die Kommunale Koordinierung um Claudia Trampen zum Anlass genom­men, den Bereich über die NRW-​Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) und ihre Angebote im Kreis neu zu struk­tu­rie­ren und zu aktua­li­sie­ren. Damit wird der Informationszugang zu den viel­sei­ti­gen Elementen rund um KAoA ein­fa­cher gestal­tet, sodass Besucherinnen und Besucher mit nur weni­gen Klicks zu den gewünsch­ten Inhalten finden.

Im Fokus der neuen Internetpräsenz steht die klare Struktur und ziel­grup­pen­ge­rechte Aufbereitung zen­tra­ler Inhalte zum Thema „Berufliche Orientierung“ im Rahmen von KAoA, das den Übergang von der Schule in die Ausbildung oder ins Studium nach­hal­tig ver­bes­sern soll. Mit der opti­mier­ten Benutzerfreundlichkeit bringt die Website sowohl Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern, Eltern und ande­ren Erziehungsberechtigten als auch Unternehmen die Initiative näher.

So wer­den für Lehrkräfte wich­tige Informationen zur Umsetzung von KAoA in den Schulen bereit­ge­stellt. Sie erhal­ten dort zusätz­lich Hinweise zu Arbeitskreisen und zu Neuerungen, die sich auf­grund der Corona-​Pandemie erge­ben. Darüber hin­aus prä­sen­tiert die Kommunale Koordinierung neben Antworten auf häu­fig gestellte Fragen auch wei­ter­füh­rende Informationen sowie alle wich­ti­gen Ansprechpartner zu ein­zel­nen Themenbereichen.

Jugendliche und ihre Erziehungsberechtigten, die sich genauer über alle KAoA-​Standardelemente infor­mie­ren möch­ten, fin­den Unterstützungsangebote wie etwa für die Praktikumssuche und Hinweise auf Veranstaltungen zur beruf­li­chen Orientierung. Ein Blick auf die neue Seite lohnt sich auch für Unternehmen im Rhein-​Kreis Neuss: Ihnen wer­den viel­fäl­tige Möglichkeiten auf­ge­zeigt, sich bei der beruf­li­chen Orientierung der Jugendlichen zu enga­gie­ren und zeit­gleich Fachkräftenachwuchs auf ihren Betrieb auf­merk­sam zu machen.

Die neue Internetseite hat die Adresse www​.rhein​-kreis​-neuss​.de/​k​aoa. Weitere Informationen rund um das Thema „Kein Abschluss ohne Anschluss“ gibt es außer­dem bei Claudia Trampen. Ihre Telefonnummer lau­tet 0 21 31/​928 40 24, ihre E‑Mail-​Adresse claudia.trampen@rhein-kreis-neuss.de.

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)