Neuss /​Grevenbroich – Coronainfektionen: Quarantäne an Schulen und Kindertagesstätten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Grevenbroich – Zwei Lehrer der Gesamtschule Nordstadt in Neuss wur­den posi­tiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet. 

Wegen der momen­ta­nen Infektionslage im Kollegium den Schulbetrieb nicht auf­recht erhal­ten kön­nen, wer­den wir zunächst bis ein­schließ­lich Montag, 23.11.2020, geschlos­sen blei­ben. Bis dahin wer­den wir im Distanzunterricht arbei­ten und ver­su­chen, für nächste Woche min­des­tens eine Notbetreuung zu organisieren.

Nachdem jeweils ein Schüler posi­tiv getes­tet wor­den ist, musste an der Janusz-​Koczak Gesamtschule in Neuss ein Kurs unter Quarantäne gestellt wer­den, am Berufsbildungszentrum Weingartstraße in Neuss eine Klasse und an der Brüder Grimm Schule in Meerbusch 23 Schüler einer Klasse, 17 Kinder der OGS sowie eine Lehrkraft und drei OGS-Betreuungspersonen.

In der Kita Kunterbunt in Grevenbroich hat eine Mitarbeiterin eine Corona-​Infektion. Hier wurde Quarantäne für eine Gruppe und wei­te­res Personal angeordnet.

In der Kita Breite Straße in Neuss sind zwei Mitarbeiterinnen posi­tiv getes­tet, so dass der­zeit zwei Gruppen und wei­tere Mitarbeiterinnen unter Quarantäne stehen.

(482 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)