Rhein-​Kreis Neuss – Kreisdirektor Dirk Brügge ehrte die Sieger im vir­tu­el­len Lauf-Cup

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Laufwettbewerbe sind in die­sem Jahr wegen der Corona-​Pandemie aus­ge­fal­len. Aus die­sem Grund hat der Rhein-​Kreis Neuss, der seit 2011 einen Laufcup für die Sportler im Kreis orga­ni­siert, 2020 einen vir­tu­el­len Wettbewerb ausgerichtet. 

Mitmachen konn­ten Sportler aus allen Vereinen und Schulen: Ihre Teammitglieder haben vom 1. Juni bis zum 30. September meh­rere Tausend Kilometer für ihren Verein oder für ihre Schule gesam­melt und die mit GPS auf­ge­zeich­ne­ten Laufstrecken auf einer Online-​Plattform eingegeben.

Kreisdirektor Dirk Brügge, der auch Kreis-​Sportdezernent ist, ehrte jetzt die Sieger des Rhein-​Kreis Neuss Laufcups. Für die bes­ten drei Vereine und die bes­ten drei wei­ter­füh­ren­den Schulen gab es Preisgelder in Höhe von jeweils 500 Euro, 400 Euro und 300 Euro.

Bei den Vereinen hatte die TG Neuss mit 5.640 Kilometern die Nase vorn, gefolgt vom TSV Meerbusch (4.046 Kilometer) und der SG Zons (2.761 Kilometer).

Bei den Schulen erreichte das Gymnasium Neuss-​Norf den ers­ten Platz mit 1.584 Kilometern. Platz zwei und drei beleg­ten die Städtische Gesamtschule Kaarst-​Büttgen und das Alexander-​von-​Humboldt-​Gymnasium Neuss. Bei den Schulen ver­zeich­nete die Städtische Gesamtschule Kaarst-​Büttgen mit 42 Teilnehmern die höchste Läuferzahl und erhielt dafür einen Sonderpreis in Höhe von 300 Euro.

Brügge freute sich als Kreis-​Sportdezernent über die rege Teilnahme: „Wir konn­ten den Sportlern bei uns mit Kreis mit dem vir­tu­el­len Lauf-​Cup eine gute Wettkampfalternative bie­ten. Auch wenn die Laufwettbewerbe lei­der nicht statt­fin­den konn­ten, haben sich viele Vereinssportler und auch Schüler bei unse­rem vir­tu­el­len Wettbewerb betei­ligt und sind sport­lich aktiv geworden.“

Bereits seit 2011 rich­tet der Rhein-​Kreis Neuss den Laufcup aus. Er wurde kon­zi­piert, um die hei­mi­schen Läufe zu stär­ken. Für die Wertung sind in der Regel der Korschenbroicher City-​Lauf, der Rosellener Abendlauf, der Neusser Sommernachtslauf, der Citylauf Grevenbroich, die „Sieben Meilen von Zons“ sowie der Neusser Erftlauf vor­ge­se­hen. Dabei flie­ßen die Ergebnisse von vier die­ser sechs Läufe in die Gesamtwertung ein.

V.l.: Hans-​Peter Heinen, Gisela Hug, Stefanie Schiffer, Kreisdirektor Dirk Brügge, Jana Hug, Sandra Peters, Sportamtsleiter Thomas Schütz, Nikolaus Meisters und Andreas Aust. Foto: D. Staniek /​Rhein-​Kreis Neuss
(115 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)