Neuss: Seniorin bestoh­len – Die Polizei warnt vor Trickdieben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Freitag (13.11.), gegen 14:00 Uhr, wurde eine Rentnerin auf der Krefelder Straße von einem ihr unbe­kann­ten Mann ange­spro­chen, als sie gerade die Haustür zu ihrem Wohnhaus aufschloss. 

Obwohl der Mann ihr nun einen Stadtplan vor­hielt und ihr somit den Weg ver­sperrte, setzte die Seniorin ihren Weg in Richtung Hausflur fort. Nachdem sich der Mann nun an ihr vor­bei drän­gelte und ihr erneut den Stadtplan vor das Gesicht hielt, näherte sich von hin­ten eine Frau und ent­wen­dete Gegenstände aus der von der Seniorin mit­ge­führ­ten Handtasche.

Anschließend ent­fern­ten sich die bei­den Personen in unbe­kannte Richtung.

  • Der Mann soll zwi­schen 40 und 50 Jahre alt und circa 175 Zentimeter groß gewe­sen sein. Er war mit einem anthra­zit­far­be­nen Mantel und einem Wollkäppchen beklei­det. Er sprach deutsch mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent.
  • Die Frau soll eben­falls zwi­schen 40 und 50 Jahre alt gewe­sen sein. Sie trug kurze, dun­kel­braune Haare und war mit einem brau­nen Mantel bekleidet.

Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Wer den Vorfall beob­ach­tet hat oder Hinweise zu den bei­den Tätern geben kann, wird gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(61 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*