Neuss /​Meerbusch – Coronainfektionen: Kindertagesstätte geschlos­sen (Nachtrag) – Schulklasse in Quarantäne

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch, Neuss – Eine Mitarbeiterin der Kindertagesstätte Nepomuk in Meerbusch wurde posi­tiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet.

Da sie in allen Gruppen tätig war und Kontakt zu allen wei­te­ren Mitarbeitern hatte, wur­den diese in Quarantäne gesetzt und die Einrichtung geschlossen. (*)

An der Grundschule Leoschule in Neuss sind die Kinder aus einer Klasse sowie die am Offenen Ganztag teil­neh­men­den Kinder einer wei­te­ren Klasse unter Quarantäne gesetzt wor­den, nach­dem ein Schüler posi­tiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getes­tet wurde.

(*) Mehrerer Leser teil­ten der Redaktion mit, dass die Kita Nepomuk nicht geschlos­sen wird. Die Kitaleitung hatte wohl zu vor­ge­rück­ter Stunde eine Möglichkeit gefun­den die Kita nicht schlie­ßen zu müs­sen. Dies war dem Kreis, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Pressemeldung, nicht bekannt. Die Kita Nepomuk ist also, wenn auch ein­ge­schränkt, wei­ter geöffnet.

(467 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)