Dormagen: Hund schlägt Handyräuber in die Flucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) Am Dienstag (10.11.) erschien eine 33-​Jährige bei der Polizeiwache in Dormagen und gab an, dass am Vorabend (Montagabend, 9.11.) ein Unbekannter ver­sucht habe ihr Handy zu rauben.

Bei ihrer abend­li­chen Gassirunde sprach der Mann sie, gegen 20:15 Uhr, im Park am Max-​Reger-​Weg an. Er for­derte die Herausgabe des Mobilfunktelefons von der Dormagenerin. Als die 33-​Jährige wei­ter­ging, schubste der Verdächtige sie und wie­der­holte seine Forderung.

Die Angegriffene ver­suchte, den Unbekannten mit der Hundeleine in die Flucht zu schla­gen. Ihr treuer Vierbeiner ver­tei­digte eben­falls sein Frauchen. Daraufhin lief der Räuber in unbe­kannte Richtung davon.

  • Der Mann trug, nach Angaben der Hundehalterin, dunkle Bekleidung und war dunkelhäutig.
  • Möglicherweise erlitt der Tatverdächtige Bisswunden.

Hinweise nimmt die Kripo in Dormagen (Kommissariat 25) unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(66 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)