Polizeibekannter Grevenbroicher pöbelt Passanten an – Polizei lei­tet Strafverfahren ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Mit einem aggres­si­ven Mann hat­ten es Polizeibeamte am Montagnachmittag (09.11.), gegen 14:00 Uhr, in der Grevenbroicher Innenstadt zu tun. 

Ein bis dato unbe­kann­ter Mann pöbelte auf dem Markt ins­be­son­dere weib­li­che Passanten an. Als die Polizisten den aggres­si­ven Mann zur Rede stel­len woll­ten, hatte die­ser bereits Fersengeld gegeben.

Anhand der detail­lier­ten Personenbeschreibung einer betrof­fe­nen Frau, war die Identität des Aggressors schnell bekannt. Der aus einer Vielzahl zurück­lie­gen­der Einsätze bekannte 33-​Jährige konnte am glei­chen Tag von einer Streife unweit der Grevenbroicher Polizeiwache gestellt werden.

Bei der Kontrolle des Tatverdächtigen stell­ten die Beamten ein Tütchen Amphetamin sicher. Ein Strafverfahren wurde ein­ge­lei­tet. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nah­men Beamte der Kriminalpolizei.

(153 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)