Neuss – Bau einer Querungshilfe und Radwegsanierung: Sperrungen und Verkehrsbehinderungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Norf – Auf der Nievenheimer Straße in Norf wird in zwei Bauabschnitten eine bar­rie­re­freie Querungshilfe gebaut und der Radweg saniert.

Im ers­ten Bauabschnitt wird vor­aus­sicht­lich ab dem 16. November bis zum 14. Dezember in Höhe des Kreuzungsbereich Thomas-​Mann-​Straße eine bar­rie­re­freie Querungshilfe neu gebaut. In die­sem Zeitraum wird der Verkehr mit einer Lichtzeichenanlage ein­spu­rig an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Kreuzung sowie der Fuß- und Radweg in die­sem Bereich wird voll­ge­sperrt. Fußgänger und Radfahrer wer­den über die Geibel- und Südstraße umgeleitet.

Die Einbahnstraßenregelung in der Thomas-​Mann-​Straße wird wäh­rend der Sperrung auf­ge­ho­ben, so dass diese in beide Richtungen befahr­bar ist. Wenn das Wetter mit­spielt, wird am Samstag, 12. Dezember 2020, die neue Asphaltdeckschicht ein­ge­baut. Dazu wird der Bereich der Nievenheimer Straße zwi­schen dem Kreuzungsbereich Thomas-​Mann-​Straße und dem Kreisverkehr in Höhe der Hochbau-​Baustelle vollgesperrt.

Ab dem 14. Dezember beginnt die Sanierung des Radweges stadt­aus­wärts ent­lang der Nievenheimer Straße in Fahrtrichtung Allerheiligen. Während die­ser Arbeiten wird die Nievenheimer Straße stadt­ein­wärts ab Kreisverkehr Uedesheimer Straße bis Südstraße zur Einbahnstraße. Stadtauswärts wird für den Individualverkehr gesperrt, ebenso der Fuß- und Radweg.

Eine Umleitung wird über die Uedesheimer- und Südstraße ein­ge­rich­tet. Anlieger kön­nen in die­sem Zeitraum mit Rücksichtnahme auf den jewei­li­gen Arbeitsbereich und der Einbahnstraßenregelung auf eigene Gefahr ihre Grundstücke anfah­ren. Aus bau­tech­ni­schen Gründen sind am Tag des Deckeneinbaus die Grundstücke in dem Bereich nicht anfahr­bar. Anwohner wer­den gebe­ten, dies in Ihren Tagesablauf mit einzuplanen.

Die Asphaltdeckschicht der Zufahrt zur Post wird vor­aus­sicht­lich an einem Sonntag ein­ge­baut wer­den. Die Grundstücke und Gewerbebetriebe auf der Nievenheimer Straße sind fuß­läu­fig jeder­zeit erreich­bar. Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge kön­nen die Grundstücke auf dem Teilbereich der Nievenheimer Straße in Notfallsituationen immer erreichen.

Das Tiefbaumanagement bemüht sich, grö­ßere Beeinträchtigungen wäh­rend des Neubaus und der Sanierung des Radweges zu ver­mei­den. Weitere Informationen zu den bei­den Baustellen ste­hen auch im Baustellenradar auf der Homepage der Stadt Neuss unter www​.neuss​.de.

(122 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)