Neuss – Weckhoven: Fahrbahnsanierung – Sperrung der Hoistener Straße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Im Zuge einer Fahrbahnsanierung erhält die Hoistener Straße in Weckhoven, inklu­sive der Kreuzung „Am Palmstrauch“, zwi­schen der Kreuzung und der Grevenbroicher Straße vor­aus­sicht­lich ab kom­men­der Woche vom 9. bis 16. November 2020, eine neue Asphaltdeckschicht.

Die aus­füh­rende Firma Kemna Bau wird die Straße etwa zwei bis drei Zentimeter abfrä­sen, Einbauten regu­lie­ren, vor­be­rei­tende Maßnahmen für die neue Deckschicht durch­füh­ren und anschlie­ßend asphaltieren.

Wenn das Wetter mit­spielt, wird am Montag, 9. November 2020, die Fahrbahn abge­fräst. Dazu wird die Hoistener Straße vollgesperrt.

Der Kreuzungsbereich Hoistener Straße /​Am Palmstrauch ist mit Rücksichtnahme auf die Baustelle befahr­bar. Die direk­ten Anlieger kön­nen die Hoistener Straße bis zum jewei­li­gen Arbeitsbereich ein­fah­ren. In den dar­auf fol­gen­den Tagen, bis Freitag, wer­den die Schächte und andere Einbauten reguliert.

Während die­ser Arbeiten kön­nen die Anlieger bis zum jewei­li­gen Baustellenbereich auf eigene Gefahr in die Hoistener Straße ein­fah­ren. Die Kreuzung Hoistener Straße /​Am Palmstrauch kann von Anliegern der Hoistener‑, Theresien‑, Otto-​Wels‑, Maximilian-​Kolbe‑, und Gohrer Straße befah­ren wer­den. Die Anlieger der Anne-​Frank Straße kön­nen über die Hüttenstraße ihrer Grundstücke errei­chen. Die Poller im Stichweg Anne-​Frank-​Straße 5–7 wer­den für die Dauer der Maßnahme ent­fernt. Die Grundstücke „Am Deußhof“ sind über die Hoistener Straße unter Berücksichtigung der Baustelle erreichbar.

Am Montag, 16. November, soll dann die neue Asphaltdeckschicht ein­ge­baut wer­den. Dazu wird die Hoistener Straße wie­der voll gesperrt.

Aus bau­tech­ni­schen Gründen ist am Tag des Deckeneinbaus die Straße nicht befahr­bar. Anwohnerinnen und Anwohner wer­den gebe­ten, dies in ihren Tagesablauf mit ein­zu­pla­nen. Die aus­füh­rende Firma beginnt um 8 Uhr mit dem Einbau der Deckschicht am Kreuzungsbereich Hoistener Straße /​Am Palmstrauch und asphal­tiert in Richtung Grevenbroicher Straße. An die­sem Tag wird der Fußgängerbereich Gohrer Straße am Grüber Haus für den PKW Verkehr geöff­net. Die Grundstücke und Gewerbe auf der Hoistener Straße, das Einkaufzentrum sowie der Freitagsmarkt sind jeder­zeit fuß­läu­fig erreichbar.

Im gesam­ten Fahrbahnbereich gilt wäh­rend der Arbeiten ein Halteverbot. Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge kön­nen die Hoistener Straße und alle angren­zen­den Straßen in Notfallsituationen jeder­zeit errei­chen. Das Tiefbaumanagement bemüht sich, grö­ßere Beeinträchtigungen wäh­rend der Sanierung zu vermeiden.

Weitere Infos ste­hen im Baustellenradar der Stadt Neuss unter www​.bau​stel​len​ra​dar​-neuss​.de

(329 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)