Meerbusch: Versuchter Einbruch in Lank-​Latum – Kripo bit­tet um Hinweise

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) Am Montag (02.11.), gegen 2:45 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem ver­such­ten Einbruch in ein Geschäft auf der Hauptstraße im Zentrum von Lank-Latum.

Ein unbe­kann­ter Täter habe einen Gullideckel gegen die Schaufensterscheibe des Ladens gewor­fen, die dadurch stark beschä­digt wurde, jedoch nicht zer­brach. Aufgrund von Zeugenaussagen liegt eine Beschreibung des Verdächtigen vor:

  • männ­lich, circa 180 Zentimeter groß, breit gebaut, beklei­det mit einem schwar­zen Kapuzenpullover.
  • Der Mann habe sich nach der Tat zu Fuß in Richtung Kemperallee entfernt.

Die unmit­tel­bar ein­ge­lei­te­ten Fahndungsmaßnahmen ver­lie­fen ergeb­nis­los. Der Gullideckel konnte an sei­nem Ursprungsort in der Nähe wie­der ein­ge­setzt werden.

Weitere Hinweise in die­sem Fall nimmt das ermit­telnde Kriminalkommissariat 23 in Meerbusch unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(118 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)