Rommerskirchen – Update: Weiterer Coronafall in der Grundschule Frixheim – Klasse in Quarantäne

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Nachdem am Samstag bereits ein ers­ter Coronafall eines Zweitklässlers der Gemeindschaftsgrundschule Frixheim bestä­tigt wurde, ist am Sonntagmorgen auch eine Schülerin aus der ers­ten Klasse mit posi­ti­vem Testergebnis gemel­det worden. 

Auch hier ist die Ansteckung mit hoher Wahrscheinlichkeit im pri­va­ten Umfeld erfolgt. Die Schülerin selbst war seit Mittwoch nicht mehr in der Schule. Das Kreisgesundheitsamt hat die gesamte Klasse der betrof­fe­nen Schülerin unter Quarantäne gesetzt. Die Quarantäneverfügung betrifft nur die Schüler selbst, nicht die Eltern oder Geschwisterkinder.

Die Kinder wer­den im Homeschoolingverfahren wei­ter unter­rich­tet. Mögliche Infektionsketten wer­den nun­mehr nach­ver­folgt und wei­tere Testungen ver­an­lasst. Das Gesundheitsamt befin­det sich dabei in enger Abstimmung mit Schulleitung und Gemeindeverwaltung. Die Offene Ganztagsschule und wei­tere Klassen sind von der Maßnahme nicht betroffen.

Wegen mög­li­cher Testungen ihrer Kinder soll­ten sich die Eltern mit dem Gesundheitsamt abstim­men. Dieses emp­fiehlt auf­grund der Inkubationszeit die Tests nicht zu früh durch­füh­ren zu lassen.

(703 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)