Neuss – Kinder, Jugendliche oder deren Eltern: Stadtteilkümmerer für Erfttal, Weckhoven und die Furth

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Begleitung bei Behördengängen oder sons­tige Hilfe: Auf der Furth, in Weckhoven und Erfttal fin­den Kinder, Jugendliche und ihre Eltern jetzt Stadtteilkümmerer als erste Ansprechpartner. 

Doch auch für Ideen, was für die Familien selbst oder den Stadtteil ver­bes­sert wer­den kann, haben die Stadtteilkümmerer ein offe­nes Ohr und hel­fen wenn mög­lich bei der Umsetzung.

Dabei arbei­tet die Stadt Neuss mit den bereits in den Stadtteilen akti­ven Wohlfahrtverbänden zusam­men. Dies sind:

Auf der Furth:
Further Hof (AWO Neuss)
Eva Jeng
Further Straße 110
evajeng@awoneuss.de

Treff 20 (Diakonie Rhein-​Kreis Neuss)
Peter Klumps
Wingender Straße 20
0178/​9423041
klumps@diakonie-neuss.de

In Weckhoven:
Christa Spindler und Jelena Eichwald (SkF Neuss)
Ferdinand-​von-​Lüninck-​Weg 1
0163/​7560615
pro4@skf-neuss.de

In Erfttal:
Bürgerhaus Erfttal (SKM Neuss)
Achim Schegule
Bedburger Straße 61
0157/​34839732
Schnegule @skm-neuss.de

Die Stadtteilkümmerer sind Teil des Programms „Zusammen im Quartier – Kinder stär­ken – Zukunft sichern“ des Landes NRW und wird vom Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

(70 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)