Neuss: Trickdieb an Geldautomat – Polizei fahn­det nach klei­nem Tatverdächtigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Rosellerheide (ots) Am Sonntagmittag (25.10.) bestahl ein Trickdieb eine 70-​jährige Frau aus Neuss. Die Seniorin beab­sich­tigte, gegen 13:00 Uhr, am Automaten einer Bankfiliale an der Neuenberger Straße Geld abzuheben. 

Die ältere Dame hatte bereits ihre Geldkarte und die dazu­ge­hö­rige Geheimnummer ein­ge­ge­ben als sich der unbe­kannte Täter neben sie stellte und das spä­tere Opfer bedrängte.

Durch sein geschick­tes Verhalten, er sug­ge­rierte der Seniorin, dass seine Karte noch im Eingabeschacht ste­cken würde, gelang es ihm, sich am Automaten zu schaf­fen zu machen. Minuten spä­ter ver­ließ er die Filiale zu Fuß in unbe­kannte Richtung.

Bei der Kontrolle ihres Kontos stellte die 70-​Jährige fest, dass es dem Trickdieb gelun­gen war, einen vier­stel­li­gen Bargeldbetrag von ihrem Konto zu erbeu­ten. Daraufhin erstat­tete die Seniorin Anzeige bei der Polizei.

  • Der Tatverdächtige, der mit leich­tem Akzent sprach, hatte dunkle Haare, war etwa 25 bis 35 Jahre alt und unge­fähr 162 bis 167 Zentimeter groß.

Hinweise auf den Trickdieb wer­den erbe­ten unter der Telefonnummer 02131 3000.

(125 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)