Neuss: Autofahrerin stößt mit Straßenbahn zusam­men – Straßensperrung – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Vier Verletzte waren die Folge eines Verkehrsunfalls am Samstagnachmittag (24.10.), gegen 14:00 Uhr. 

Nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei war eine 35-​jährige Neusserin mit ihrem Kleinwagen auf der Stresemannallee, von der Langemarckstraße kom­mend, in Richtung Düsseldorf unter­wegs. In Höhe der Kreuzung Stresemannallee /​Willy-​Brandt-​Ring beab­sich­tigte die Neusserin nach links auf den Willy-​Brandt-​Ring abzubiegen.

Dabei über­sah sie nach der­zei­ti­gen Informationen eine von hin­ten kom­mende Straßenbahn. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß bei­der Fahrzeuge, bei dem sich die Fahrerin und ihre drei Insassen verletzten.

Rettungswagen trans­por­tier­ten sie zwecks medi­zi­ni­scher Versorgung in ein Krankenhaus.

Die Polizei sperrte zum Zweck der Unfallaufnahme die Kreuzung.

Das Verkehrskommissariat Neuss sucht, auf­grund unter­schied­li­cher Darstellungen der Unfallbeteiligten, Zeugen des Vorfalls. Diese wer­den gebe­ten, sich unter Telefon 02131 300–0 zu melden.

(68 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)