Dormagen – Unfallflucht: Fahrradfahrerin kol­li­diert mit Motorroller – Polizei sucht Unfallbeteiligten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich (ots) Eine 20-​jährige Fahrradfahrerin trug am Montag (19.10.) Verletzungen davon als sie, gegen 15:30 Uhr, in Hackenbroich mit einem bis­lang noch unbe­kann­ten Motorrollerfahrer kollidierte.

Ersten Erkenntnissen zufolge beab­sich­tigte die junge Radlerin die Roggendorfer Straße in Höhe Böttgerstraße zu que­ren. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem Kleinkraftrad, das auf der Roggendorfer Straße in Richtung Köln unter­wegs war. Die 20-​Jährige erlitt hier­durch Verletzungen, wäh­rend der Fahrer des Motorrollers die Kontrolle über sein Gefährt ver­lor und in den angren­zen­den Grünstreifen geriet.

Anschließend ließ er das nicht zuge­las­sene und nicht ver­si­cherte Krad zurück und flüch­tete zu Fuß von der Unfallstelle über einen Feldweg in Richtung Hackhausen. Zeugen beschrei­ben den Unfallbeteiligten wie folgt:

  • Etwa 25 bis 30 Jahre alt, unge­fähr 180 Zentimeter groß, kräf­tige Statur, Vollbart, beklei­det mit einer dicken dunk­len Jacke.

Die Radfahrerin musste zur medi­zi­ni­schen Behandlung in einem Krankenhaus auf­ge­nom­men wer­den. Den Roller stellte die Polizei sicher. Die hat die Ermittlungen und die Suche nach dem bis dato unbe­kann­ten Motorrollerfahrer aufgenommen.

Hinweise wer­den erbe­ten an das Verkehrskommissariat Grevenbroich unter der Telefonnummer 02131 300–0.


Rhein-​Kreis Nachrichten – Klartext​-NE​.de – Unterstütze Sie bitte eine unab­hän­gige, lokale Berichterstattung.
Mit nur 6,- Euro monat­lich regel­mä­ßig haben Sie auch Zugang zu [+Premium]. Hier geht es weiter:

Bankkonto oder Kreditkarte über PayPal

(215 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)