Rhein-​Kreis Neuss setzt erfolg­reich auf Recyclingpapier

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Mit der Verwendung von Recyclingpapier leis­tet die Kreisverwaltung einen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Das hat sie jetzt schwarz auf weiß bestä­tigt bekom­men im „Papieratlas“, den die Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) herausgibt.

Im ver­gan­ge­nen Jahr hatte der Rhein-​Kreis Neuss kon­se­quent auf die Verwendung von Recyclingpapier mit dem „Blauen Engel“ umge­stellt. Das Umweltzeichen steht für beson­ders umwelt­freund­li­ches Papier. „In der Verwaltung sind wir jetzt bei einem Recyclingpapier-​Anteil von 86,7 Prozent, zusam­men mit unse­rer Hausdruckerei sogar bei 91,1 Prozent“, sagt Kreisdezernent Harald Vieten, in des­sen Bereich unter ande­rem die so genann­ten zen­tra­len Beschaffungen fal­len. An den letz­ten, feh­len­den Prozenten will man wei­ter arbeiten.

Die IPR gibt jähr­lich den „Papieratlas“ her­aus, der den Papierverbrauch und die Recyclingquoten deut­scher Kommunen abbil­det. Laut Initiative hat die Kreisverwaltung 2019 durch die Verwendung von Recyclingpapier im Vergleich zu Frischfaserpapier nicht nur Kohlendioxid-​Immissionen ein­ge­spart, son­dern auch 1,29 Millionen Liter Wasser und 267 068 Kilowattstunden Energie. Die ein­ge­sparte Menge Wasser deckt den täg­li­chen Trinkwasserbedarf von 10.717 Menschen. Die Energieeinsparung ent­spricht dem jähr­li­chen Energieverbrauch von 76 Drei-Personen-Haushalten.

Auf Initiative von Vieten hatte sich die Kreisverwaltung erst­mals am „Papieratlas“-Landkreiswettbewerb der IPR betei­ligt. Partner sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt und der Deutsche Landkreistag. Bundesweit haben 40 Landkreise an der Initiative teil­ge­nom­men. Die durch­schnitt­li­che Recyclingquote liegt bei 85 Prozent.

Bei unse­rer ers­ten Teilnahme hat es noch nicht für eine Auszeichnung gereicht. Wichtiger ist aber, dass durch eine nach­hal­tige Beschaffung wich­tige Beiträge für unsere Umwelt geleis­tet wer­den kön­nen“, so Vieten. Durch den bewuss­te­ren Umgang und den Einsatz digi­ta­ler Medien soll in der Verwaltung künf­tig der Papierverbrauch wei­ter sin­ken. „Wenn Papier, dann Recyclingpapier mit dem ‚Blauen Engel‘“, heißt es dort.

Hier der Auszug aus dem „Papieratlas“


Rhein-​Kreis Nachrichten – Klartext​-NE​.de – Unterstütze Sie bitte eine unab­hän­gige, lokale Berichterstattung.
Mit nur 6,- Euro monat­lich regel­mä­ßig haben Sie auch Zugang zu [+Premium]. Hier geht es weiter:

Bankkonto oder Kreditkarte über PayPal

(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)