Dormagen: Taschendiebe mit „Rempel-​Trick” erfolg­reich – Polizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Stürzelberg (ots) Am Dienstagvormittag (13.10.) kam es in Stürzelberg zu einem Taschendiebstahl. Ein über 70-​jähriger Senior war, gegen 10:45 Uhr, zunächst in einem Discounter „Am Weißen Stein” unterwegs.

Bei der Rückgabe des Einkaufswagens vor dem Geschäft wurde der Kunde von einer Frau ange­rem­pelt. Diese ent­schul­digte sich für ihr Verhalten und ver­schwand dann schnel­len Schrittes mit ihrem männ­li­chen Begleiter.

Als das Opfer einige Zeit spä­ter in einem benach­bar­ten Supermarkt an der Kasse bezah­len wollte, bemerkte es den Verlust sei­ner Geldkarte, die er nach dem ers­ten Einkauf in seine Jackentasche gesteckt hatte. Offenbar hatte die Verdächtige den Moment des Anrempelns genutzt und die Bankkarte an sich genommen.

Doch damit nicht genug: Innerhalb weni­ger Minuten nutz­ten die Täter die gestoh­lene Karte und hoben damit in einem nahe gele­ge­nen Bankomaten einen vier­stel­li­gen Betrag vom Konto des Betroffenen ab. Es ist nicht aus­zu­schlie­ßen, dass die Täter den älte­ren Herrn zuvor beim Bezahlen im Discounter aus­ge­späht haben.

Die Tatverdächtige, die mit einem aus­län­di­schen Akzent sprach, kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • etwa 35 bis 40 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß, schlanke Statur und braune schul­ter­lange Haare.
  • Ihr Begleiter und ver­mut­lich Komplize war etwa 40 bis 45 Jahre alt, unge­fähr 170 bis 175 Zentimeter groß und hatte eine unter­setzte Statur.

Das Kriminalkommissariat 25 in Dormagen nimmt Hinweise zum Vorfall oder den unbe­kann­ten Tatverdächtigen unter der Rufnummer 02131–300‑0 entgegen.

(137 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)