Dormagen – Erneute öffent­li­che Auslegung des Entwurfs des neuen Flächennutzungsplanes

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Stadt Dormagen steht vor einer gro­ßen Zukunftsaufgabe. Der aus dem Jahr 1980 stam­mende Flächennutzungsplan (FNP) soll neu auf­ge­stellt werden. 

Hierdurch sol­len die Voraussetzungen für eine nach­hal­tige und zukunfts­fä­hige Stadtentwicklung geschaf­fen wer­den. Insbesondere die ver­än­der­ten demo­gra­phi­schen Rahmenbedingungen, neue Anforderungen in den Bereichen Wohnen, Wirtschaft und Verkehr sowie die gewach­se­nen öko­lo­gi­schen Ansprüche spie­len dabei eine aus­schlag­ge­bende Rolle.

Der Flächennutzungsplan ist eines der wich­tigs­ten und rich­tungs­wei­sen­den Projekte unse­rer Stadt. Die Einbindung der Bevölkerung ist uns dabei sehr wich­tig”, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

Gegenüber der ers­ten öffent­li­chen Auslegung haben sich die Grundzüge der Planung nicht ver­än­dert. Das nun vor­lie­gende Seveso-​Gutachten ist in die Planung ein­ge­ar­bei­tet, bestehende Gutachten wie bei­spiels­weise die Umweltsteckbriefe wur­den aktua­li­siert. Es gab gering­fü­gige Anpassungen im Bereich der Wohnbauflächen sowie der Freiflächen.

Der aktu­elle Planentwurf mit sei­ner Begründung und dem Umweltbericht sowie den nach Einschätzung der Gemeinde wesent­li­chen, bereits vor­lie­gen­den umwelt­be­zo­ge­nen Stellungnahmen und Gutachten, ist ab sofort unter www​.dor​ma​gen​.de/​fnp abruf­bar und bis ein­schließ­lich Mittwoch, 11. November 2020, im Technischen Rathaus der Stadt Dormagen einsehbar.

Die Einsichtnahme der Unterlagen im Technischen Rathaus kann auf­grund der Corona-​Regelungen nur nach vor­he­ri­ger Terminanmeldung erfol­gen. Die Anmeldung ist per E‑Mail an stadtplanung@stadt-dormagen.de, tele­fo­nisch unter 02133 257 855 oder 02133 257 827 oder pos­ta­lisch an Stadt Dormagen, Fachbereich Städtebau, Stadtplanung, Mathias-​Giesen-​Straße 11, 41540 Dormagen zu täti­gen. Um den Kreis der sich am Auslegungsort gleich­zei­tig befind­li­chen Personen gering zu hal­ten, erfolgt der Zugang durch nicht mehr als zwei zusam­men­ge­hö­rige Personen gleichzeitig.

Weiterhin sind die aktu­el­len Hygienevorschriften und Abstandsregeln zu beach­ten. Es ist eine Mund- und Nasenbedeckung zu tra­gen. Zudem soll­ten die Hände beim Betreten des Technischen Rathauses des­in­fi­ziert werden.

(109 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)