Korschenbroich: Zigarettenautomat gesprengt – Dunkler Kombi am Tatort beobachtet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) In der Nacht zu Sonntag (11.10.), gegen 3:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem zer­stör­ten Zigarettenautomaten an Einmündung Drölsholz /​„Am Kutscher”.

Vor Ort stell­ten die Beamten das offen­bar gesprengte Gerät und eine Vielzahl von Zigarettenpackungen fest, die über die Fahrbahn ver­teilt lagen. Zeugen hat­ten kurz nach einer lau­ten Detonation einen dunk­len PKW-​Kombi an dem Automaten gese­hen, indem sich zwei Personen befanden.

Das Fahrzeug sei dann sehr schnell in Richtung Liedberg /​„An der Mühle” weg­ge­fah­ren. Ob die Täter etwas erbeu­te­ten, ist bis­lang noch nicht bekannt. Vor Ort konn­ten noch mehr als 100 Zigarettenschachteln sowie Bargeld sicher­ge­stellt werden.

Das Kriminalkommissariat 23 hat die Ermittlungen über­nom­men und sucht wei­tere Zeugen, die Verdächtiges beob­ach­tet haben. Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen genommen.

(223 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)