Korschenbroich: Mutmaßlicher Fahrraddieb auf fri­scher Tat erwischt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) Am Mittwochnachmittag (8.10.) beob­ach­tete ein Korschenbroicher, wie ein zunächst Unbekannter ver­suchte, sein Fahrrad zu ent­wen­den. Er infor­mierte rich­ti­ger­weise sofort die Polizei.

Um kurz nach 17 Uhr staunte der Korschenbroicher nicht schlecht, als er gerade den Zug am Bahnhof Korschenbroich ver­las­sen hatte. Er konnte beob­ach­ten, wie sich jemand mit einem Seitenschneider an sei­nem Herrenrad zu schaf­fen machte. Der Korschenbroicher sprach den Unbekannten an, der dar­auf­hin Fersengeld gab. Der Fahrradbesitzer nahm zu Fuß die Verfolgung auf und rief sofort die Polizei.

Dank der schnel­len Information und der genauen Angaben konn­ten die Polizeibeamten einen Verdächtigen im Alter von 41 Jahren in der Nähe eines Supermarktes kon­trol­lie­ren. Auf ihn traf die Beschreibung zu. Er bestrei­tet in sei­nen ers­ten Angaben den ver­such­ten Fahrraddiebstahl. Im Rahmen der Überprüfung stell­ten die Fahnder fest, dass er alko­ho­li­siert war.

Am Schloss des Herrenrades konn­ten Beschädigungen fest­ge­stellt wer­den. Den Seitenschneider hatte der Verdächtige auf sei­ner Flucht in ein Gebüsch weg­ge­wor­fen. Die Polizisten stell­ten das Aufbruchwerkzeug sicher. Gegen den 41-​jährigen Mann aus Mönchengladbach ist ein Ermittlungsverfahren wegen ver­such­ten Fahrraddiebstahls eingeleitet.

(123 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)