Klartext​.NRWVBE: Schule mit Corona war und bleibt Mammutaufgabe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Der VBE NRW begrüßt den heu­ti­gen Beschluss der Landesregierung, mit dem allen Lehrkräften, päd­ago­gi­schem Personal und Erzieherinnen und Erziehern die Möglichkeit ein­ge­räumt wird, sich nach den Herbstferien bis zum Beginn der Weihnachtsferien drei­mal anlass­los tes­ten zu lassen. 

Der VBE hatte aus­drück­lich gefor­dert, dass frei­wil­lige Corona-​Tests wei­ter­hin fort­ge­führt wer­den. Testungen ver­hin­dern zwar keine Infektionen, aber sie kön­nen hel­fen, schnel­ler geeig­nete Maßnahmen an den Schulen zu ergrei­fen und sor­gen zudem zumin­dest für ein sub­jek­ti­ves Sicherheitsgefühl“, sagt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW.

Dennoch wer­den die Schulen in den kom­men­den Monaten wei­ter­hin unter schwie­ri­gen Bedingungen arbei­ten müs­sen. „Handfeste Konzepte und Lösungsvorschläge, wie Ansteckungen im Klassenraum mög­lichst ver­hin­dert wer­den kön­nen, feh­len. Die Strategie heißt: Lehrkräfte müs­sen für regel­mä­ßige Lüftung sor­gen.“, moniert der Landesvorsitzende.

Die Schulleitungen und die Lehrkräfte sind gefor­dert, die Lüftung in den Schulen so zu orga­ni­sie­ren, dass der Unterricht mög­lichst stö­rungs­frei ablau­fen kann. „Hier müs­sen sich die Verantwortlichen ehr­lich machen und ein­ge­ste­hen, dass das vor­ge­se­hene regel­mä­ßige Lüften gegen eine Ansteckung mit Corona hilft, ein kon­zen­trier­tes Arbeiten der Schülerinnen und Schüler aber erschwert“, so der Landesvorsitzende.

Diese Problematik wird uns in den nächs­ten Monaten beglei­ten. Grundsätzlich befin­den wir uns nach wie vor in einer Ausnahmesituation. Der an die Corona-​Pandemie ange­passte Schulbetrieb wird Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler in den kom­men­den Monaten täg­lich for­dern,“ erklärt Behlau abschließend.

Schulmail des MSB NRW vom 08.10.2020

(156 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)