Jüchen: Grundschüler der GGS Jüchen sam­meln Müll rund um den Schulhof

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Am Montag, 21.09.2020 fand anläss­lich des Weltkindertages ein Projekttag in der GGS Jüchen zu Kinderrechten statt, die seit 2016 zer­ti­fi­zierte Kinderrechteschule ist.

In allen drit­ten Klassen beschäf­tig­ten sich die Kinder u.a. mit dem „Recht auf sau­bere Umwelt“. Die Klasse 3a sam­melte in die­sem Zusammenhang 30 Minuten den Müll auf dem Gelände und Gehwegen, die unmit­tel­bar an den Schulhof gren­zen – selbst­ver­ständ­lich mit Handschuhen und Greifzangen.

Die Kinder und ihre Lehrerinnen waren ent­setzt, was sie dort alles zu Tage för­der­ten und hof­fen, dass die neue Sauberkeit mög­lichst lange anhält und bit­ten alle, ihren Müll doch in Mülleimer zu wer­fen und nicht rund um den Schulhof zu verteilen.

Und man glaubt es kaum, was in 30 Minuten alles zusam­men­ge­kom­men ist. Foto: Stadt
(80 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)