Neuss: Falsche Polizeibeamte erfolg­reich – Die Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Grimlinghausen (ots) Am Donnerstag (1.10.), gegen 12 Uhr, erhielt ein Grimlinghausener Senior einen Anruf eines angeb­li­chen Polizeibeamten. 

Dieser berich­tete von angeb­li­chen kri­mi­nel­len Machenschaften in der Bank des Seniors und for­derte ihn auf, Geld abzu­he­ben und der „Polizei” zu über­ge­ben. Das würde bei den Ermittlungen hel­fen. Der Senior war zunächst skep­tisch, ließ sich aber über­zeu­gen, nach­dem er wäh­rend des lau­fen­den Gesprächs ver­meint­lich die 110 anwählte und man dort die Angaben des ers­ten Anrufers bestätigte.

Der lebens­äl­tere Mann holte anschlie­ßend eine hohe Summe Bargeld von der Bank und sollte wäh­rend des gan­zen Vorgangs das Gespräch nicht been­den. Gegen 16 Uhr war er wie­der zu Hause und wurde sodann auf­ge­for­dert, das Geld an einem Parkplatz an der Volmerswerther Straße an einen Mittelsmann zu übergeben.

An dem genann­ten Ort am Eingang zur Friedhofsvorhalle traf er gegen 18 Uhr tat­säch­lich einen Mann, der die zwei Umschläge mit Geld ent­ge­gen­nahm und dann in Richtung Werresweg ging, wo sich eine wei­tere Person anschloss. Dann bogen die bei­den in den Derikumer Weg ab. Dem Senior kamen anschlie­ßend Zweifel und er infor­mierte die echte Polizei.

Das Kriminalkommissariat 12 hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen. Der Abholer wird wie folgt beschrieben:

  • Er soll etwa 35 bis 40 Jahre alt und circa 180 Zentimeter groß sein.
  • Er hatte helle Augen und war schlank.
  • Dazu wird er als gut geklei­det beschrie­ben, er trug eine hell­braune Lederhacke und einen Kurzhaarschnitt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 02131 300–0 entgegen.

(81 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)