Dormagen – 17. Tannenbuschwoche: Zauberhaftes Waldgeflüster und viel mehr ...

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Ein „Zauberhaftes Waldgeflüster“ erwar­tet die Besucherinnen und Besucher am Sonntag, 11. Oktober, im Naturerlebnispark Tannenbusch. 

Von 14 bis 16 Uhr lädt Biologin und Waldpädagogin Nina Keßler Frauen zu Sinnes- und Achtsamkeitsübungen in der Natur ein. Eine tele­fo­ni­sche Anmeldung ist unter 0176 21688917 erfor­der­lich. Das Waldgeflüster ist eins von vie­len kos­ten­lo­sen Angeboten in der 17. Tannenbuschwoche, die in der ers­ten Woche der Herbstferien vom 11 bis 18. Oktober ver­an­stal­tet wird.

Ursprünglich sollte die tra­di­tio­nelle Naturerlebniswoche im Mai aus­ge­rich­tet wer­den – auf­grund der Corona-​Pandemie war dies im Frühjahr aller­dings nicht möglich.

Jetzt freut sich Schirmherr und Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Bernd Dehm, über den Start der ver­scho­be­nen 17. Auflage: „Auch wenn das Angebot auf­grund der gel­ten­den Einschränkungen nicht den Umfang der Vorjahre haben kann, bie­tet es viele Möglichkeiten, das Naturerholungsgebiet noch bes­ser kennenzulernen.“

Ab Montag, 12.10.2020, star­tet die „Waldabenteuerwoche“, in der Ferienkinder bis Freitag, 16. Oktober, täg­lich von 14 bis 17 Uhr span­nende Erkundungen machen kön­nen. Kosten: 120 Euro pro Kind. Eine tele­fo­ni­sche Anmeldung unter 0176 21688917 ist erforderlich.

In die Natur-​Kunstwerkstatt lädt Kunsttherapeutin Tanja Beyenburg für Dienstag, 13. Oktober, um 14 und 16 Uhr Kinder zwi­schen vier und zehn Jahre ein. Eine tele­fo­ni­sche Anmeldung unter 0170 9775407 ist erfor­der­lich. Zudem möchte Thomas Braun von der Biologischen Station vor allem Familien mit Kindern bei einer Exkursion Einblick in die hei­mi­sche Insektenwelt mit Spinnen, Asseln und ande­ren Gliederfüßern ver­mit­teln. Der Rundgang star­tet am Mittwoch, 14. Oktober, um 16 Uhr am Geopark. Eine tele­fo­ni­sche Anmeldung unter 02133 50230 ist erforderlich.

Einen Kurzurlaub für Gehirn und Körper ver­spricht das Angebot „Waldbaden“ am Donnerstag, 15. Oktober, 14 bis 17 Uhr. Waldpädagoge Hermann Schmidt will dabei mit den Teilnehmern in den Wald mit allen Sinnen „ein­tau­chen“. Wer es noch etwas aben­teu­er­li­cher mag, kann von 20.30 bis 1 Uhr am Kurs „Nachts zwi­schen Bäumen schwe­ben“ teil­neh­men. In gro­ßen Hängematten soll der Tannenbusch in der Stille der Dunkelheit erlebt wer­den. Anmeldungen für beide Kurse sind mon­tags bis frei­tags von 9 bis 13 Uhr tele­fo­nisch unter 02133 272625 möglich.

Zwei Wanderungen durch den Tannenbusch ste­hen am Freitag, 16. Oktober, um 16 Uhr auf dem Programm. Die Wanderfreunde Dormagen bie­ten eine fünf Kilometer und eine zehn Kilometer lange Strecke an. Eine tele­fo­ni­sche Anmeldung ist erfor­der­lich unter 02133 41807 (für die fünf Kilometer) oder unter 02133 274050 (zehn Kilometer). Für Radsportlerinnen und Radsportler bie­tet der ADFC am Samstag, 17. Oktober, ab 14 Uhr eine Radtour rund um den Tannenbusch an. Eine tele­fo­ni­sche Anmeldung unter 02133 61634 ist erforderlich.

Wie man Vulkangestein und Granite erken­nen kann, erfah­ren Interessierte am Sonntag, 18. Oktober um 15 Uhr bei einer Führung durch den Geo-​Park, der in die­sem Jahr 40 Jahre alt wird. Anmeldungen nimmt Dr. Georg Waldmann tele­fo­nisch unter 02161 4026883 entgegen.

(56 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)