Rhein-​Kreis Neuss – Konzeptstudie: Innovation in Bezug auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Mit Blick auf die fort­schrei­tende Digitalisierung und den Strukturwandel in der Region hat der Rhein-​Kreis Neuss bereits Anfang des Jahres ein eige­nes Förderprogramm auf­ge­legt, um hei­mi­sche Unternehmen in ihrer Innovationsfähigkeit zu stärken. 

Jetzt hat er die Institut der deut­schen Wirtschaft Köln Consult GmbH mit der Erstellung einer Konzeptstudie zum Thema „Innovation im Rhein-​Kreis Neuss in Bezug auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz“ beauftragt.

Zur posi­ti­ven Gestaltung des mit der Klimawende ver­bun­de­nen Strukturwandels hat der Rhein-​Kreis Neuss bereits viel­ver­spre­chende Projekte auf den Weg gebracht. Mit die­sem Ansatz wol­len wir ermit­teln, wel­che zusätz­li­chen Chancen wir für unse­ren Standort durch die Verknüpfung von Innovation und Klimaschutz eröff­nen kön­nen“, so Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke. Dazu wird die IW Consult GmbH den aktu­el­len Unternehmensbestand im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit erhe­ben, wie inno­va­ti­ons­ak­tiv die Unternehmen sind und wel­che Zukunftstrends sich dar­aus ableiten.

Im einen wei­te­ren Schritt wer­den Entwicklungsfelder defi­niert und Handlungsoptionen für Kommunen und Wirtschaft zur wei­te­ren Stärkung der Innovationsaktivitäten auf­ge­zeigt. Das Konzept soll Ende 2020 vorliegen.

Das Thema Strukturwandel wird beim Rhein-​Kreis Neuss in einer eigens dafür ins Leben geru­fe­nen Stabsstelle bear­bei­tet. Für das „Sofortprogramm PLUS“ der Zukunftsagentur Rheinisches Revier sind bereits eine Reihe von Projekten, bei denen der Rhein-​Kreis Neuss feder­füh­rend oder Projektpartner ist, mit einem so genann­ten „ers­ten Stern“ aus­ge­zeich­net. Dazu gehö­ren: Reviermanagement Gigabit, Modellstandort Gigabit, 5G und auto­no­mes Fahren, Launch-​Center für die Lebensmittelwirtschaft, Global Entrepeneurship-​Centre for sus­tainable Chemistry und Innovation Valley 2035+.

(52 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)