Dormagen – Stadt stellt neue Familien-​App für Dormagen vor

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Entscheidung, eine Familie zu grün­den, ver­än­dert das Leben – und wirft viele Fragen auf. Bereits in der Schwangerschaft müs­sen die ers­ten Dinge orga­ni­siert und vor­be­rei­tet werden. 

Mit der neuen Dormagener Familien-​App bie­tet das Familienbüro der Stadt Dormagen ab sofort eine vir­tu­elle Unterstützung dabei an. „Die Familien-​App rich­tet sich aktu­ell vor allem an wer­dende und junge Eltern. Neben wich­ti­gen Informationen zu Schwangerschaft und Geburt fin­den sich dort auch alle wich­ti­gen Ansprechpartner rund um das Thema Familie.

In Zukunft soll die App aber auch Angebote für Kinder, Jugendliche sowie Großeltern bereit­hal­ten. Für uns als Kinderfreundliche Kommune ist die App ein wei­te­res Instrument, um die Dormagener Familien noch bes­ser zu unter­stüt­zen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

App-​Nutzerinnen und ‑nut­zer erhal­ten eine Checkliste mit den wich­tigs­ten Terminen und eine Übersichtskarte von Dormagen mit allen inter­es­san­ten Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien. „Ein wei­te­res tol­les Feature ist, dass Eltern über die Familien-​App aktu­elle und all­ge­meine Informationen wie bei­spiels­weise zur anste­hen­den Einschulungsphase oder Kinderimpfung sowie Hinweise zu ver­schie­de­nen Notfallsituationen bekom­men“, ergänzt die Leiterin des Familienbüros, Martina Hermann-Biert.

Plakat-​Aktionen in Dormagens Kindergärten und Schulen sowie in den Stadtbussen mach ab sofort auf die App auf­merk­sam. “Zudem wer­den an alle Eltern im Stadtgebiet kleine QR-​Code-​Karten ver­teilt. Mit Hilfe der Handykamera muss der Code dann nur noch abge­scannt und die App her­un­ter­ge­la­den wer­den“, so Hermann-​Biert weiter.

Wir sind mit dem Endergebnis sehr zufrie­den. Neben dem inhalt­li­chen Mehrwert der App war auch das Thema Datenschutz für uns sehr wich­tig“, erklärt Jonas Ziethen, Projektverantwortlicher der Stadt Dormagen. „Durch die Familien-​App wer­den durch die Stadt Dormagen keine per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet. Eingegebene Daten wer­den auf den mobi­len Endgeräten der Nutzer lokal gespei­chert und kön­nen nicht von den Mitarbeitern der Stadt Dormagen ein­ge­se­hen wer­den“, so Ziethen weiter.

App-​Initiator Uwe Sandvoss ergänzt: „Da wir am Anfang der App ste­hen, freuen wir uns über Feedback der Nutzerinnen und Nutzer, um ste­tig im Rahmen der Qualitätsentwicklung wei­tere pass­ge­naue Angebote für Eltern und Fachkräfte erar­bei­ten zu können.“

Die Familien-​App Dormagen ist ein kos­ten­lo­ses Angebot der Stadt Dormagen und kann ab sofort im „Google Play Store“ oder im „AppStore“ her­un­ter­ge­la­den wer­den. Bei Fragen oder tech­ni­schen Problemen kön­nen Interessierte und Nutzer eine E‑Mail an familienapp@stadt-dormagen.de senden.

(293 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)