Korschenbroich – Förderprogramm der Stadt: Jetzt einen „Hausbaum“ pflanzen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Der Rat der Stadt Korschenbroich hat in sei­ner letz­ten Sitzung die Förderrichtlinie „Hausbaum“ ein­stim­mig ver­ab­schie­det. Gefördert wird die frei­wil­lige Pflanzung von Bäumen in bebau­ten Ortslagen. 

Hausbäume sind im Straßenbild nur noch sel­ten zu sehen. Das Förderprogramm soll die Eigeninitiative der Grund- und Hauseigentümer anre­gen und so zu einer ver­stärk­ten inner­ört­li­chen Begrünung bei­tra­gen. Mit der Pflanzung von Bäumen wird das Kleinklima ver­bes­sert und die Lebensbedingungen für Flora und Fauna ‑ins­be­son­dere für Insekten- optimiert.

Wer auf sei­nem Grundstück einen Hochstamm mit min­des­tens zwölf Zentimetern Stammumfang pflanzt, kann einen Zuschuss von bis zu 100 Euro bekom­men. Dieses Geld wird für maxi­mal zwei Bäume gezahlt und diese müs­sen min­des­tens 15 Jahre erhal­ten und gepflegt werden.

Den ent­spre­chen­den Antrag zur Förderung sowie eine Übersicht der zuge­las­se­nen Baumarten sind auf der städ­ti­schen Homepage unter: https://​kor​schen​broich​.de/​h​e​i​m​a​t​-​l​e​b​e​n​/​u​m​w​e​l​t​-​u​n​d​-​k​l​i​m​a​s​c​h​u​t​z​.​h​tml zu finden.

Eine Kombination mit dem städ­ti­schen Förderprogramm „Entsiegelung“ ist mög­lich und aus­drück­lich erwünscht. Rückfragen rund um das Förderprogramm „Hausbaum“ beant­wor­tet Dr. Theo Verjans gerne unter 02161 613–146 oder theo.verjans@korschenbroich.de.

(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)