Rhein-​Kreis Neuss – Suche nach Investor für Seniorenstift St. Josef in Grevenbroich-​Gustorf: Verlängerung der Ausnahmegenehmigung ist möglich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Der Rhein-​Kreis Neuss als WTG-​Behörde unter­stützt die katho­li­sche Kirchengemeinde bei der Suche nach einem Investor und neuem Betreiber für das Seniorenstift St. Josef in Grevenbroich-Gustorf. 

Hierzu hat Kreis bereits Kontakt zu dem Immobilienunternehmen Ten Brinke auf­ge­nom­men, das beim Erzbistum Köln sein Interesse am Erwerb des Grundstückes geäu­ßert hat. Ziel des Unternehmens ist, dort ein neues Seniorenheim zu errich­ten. Darüber hin­aus steht der Kreis auch mit einem wei­te­ren Investor in Kontakt, der noch nicht genannt wer­den möchte, aber eben­falls Interesse hat, dort ein neues Seniorenheim zu errichten.

Wir haben bei­den Investoren hierzu auch bereits mit­ge­teilt, dass wir bereit sind, die not­wen­dige Ausnahmegenehmigung zu ver­län­gern, um einen aus­rei­chen­den Planungsvorlauf für einen Neubau und damit den Erhalt des Seniorenstiftes zu ermög­li­chen“, so Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke, der auf die Bedeutung der Einrichtung hinweist:

Das Seniorenstift St. Josef ist wich­ti­ger Bestandteil der Infrastruktur und des gemein­schaft­li­chen Lebens in Gustorf. Wir wer­den alles Machbare daran set­zen, um einen Investor zu fin­den, der den Erhalt der Einrichtung und auch der Arbeitsplätze ermöglicht.“

(83 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)