Neuss – Bürgerbeteiligung und ‑infor­ma­tion „Am Schwarzen Graben“: Wohnbauflächen für Rosellerheide

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Rosellerheide – Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Rosellerheide und Neuenbaum sind zu einem „Stationslauf“ durch das Plangebiet für Wohnungsbau „Am Schwarzen Graben“ eingeladen. 

Vertreterinnen und Vertreter des Planungsteams und der Stadtverwaltung Neuss ste­hen am Samstag, 10. Oktober 2020, zwi­schen 11 und 15 Uhr an vier Stationen für Informationen und per­sön­li­chen Austausch zur Verfügung.

Für das Areal „Am Schwarzen Graben“ in Rosellerheide-​Neuenbaum wird der­zeit ein soge­nann­tes dia­log­ori­en­tier­tes Moderationsverfahren zur Bebauung des Plangebiets durch­ge­führt. Ziel ist es, die unter­schied­li­chen Interessenslagen der loka­len Akteure vor Ort zu erfas­sen, zu sam­meln und Eckpunkte für eine zukünf­tige Entwicklung her­aus­zu­ar­bei­ten. Um alle Positionen im Quartier zu erfas­sen, ist es neben der Beteiligung von Schlüsselakteuren beson­ders wich­tig, die inter­es­sierte Öffentlichkeit sowie ins­be­son­dere die Anwohnerinnen und Anwohner sowie Eigentümerinnen und Eigentümer der Grundstücke in den Prozess ein­zu­be­zie­hen. Dies soll mit einer Auftaktveranstaltung zum Projekt erfol­gen, die unter den Rahmenbedingungen der Corona-​Pandemie mit einem beson­de­ren Konzept statt­fin­den wird.

An dem Samstag kön­nen Interessierte sich in einem „Stationslauf“ durch das Plangebiet mit Anregungen, Ideen und Wünschen für die zukünf­tige Entwicklung des Gebiets „Am Schwarzen Graben“ ein­brin­gen. Insgesamt vier Stationen wer­den als Informations- und Mitmachstände mit Pavillons an beson­de­ren Stellen im Plangebiet auf­ge­baut, die nach­ein­an­der abge­lau­fen wer­den kön­nen. Hier kön­nen Anregungen zu the­men­spe­zi­fi­schen Fragestellungen abge­ge­ben wer­den, ebenso steht das Planungsteam und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Neuss für den per­sön­li­chen Austausch an jeder Station zur Verfügung.

Der Einstieg in den Stationslauf – die Station #1 – befin­det sich am Zugang zum Plangebiet an der Neukirchener Straße auf Höhe der Fliederstraße. Von dort ver­läuft die Route über den bestehen­den Wirtschaftsweg ins Innere des Plangebiets mit Station #2 am Kreuzungspunkt der Wirtschaftswege. Station #3 ist am Schützenplatz zu fin­den und Station #4 ist am Tennenplatz im Übergang zur St. Peter-​Straße aufgebaut.

Die Ergebnisse der Veranstaltung wer­den zusam­men­ge­fasst und auf der Projektwebsite www​.am​-schwar​zen​-gra​ben​.de zur Einsicht zur Verfügung gestellt. Parallel haben Interessierte auf der Projektwebsite die Möglichkeit, vom 15. September bis 10. November 2020 über eine Online-​Beteiligung Ideen, Anregungen und Wünsche an die zukünf­tige Gestaltung des Gebiets zwi­schen Neukirchener Straße und dem Schutzgebiet Schwarzer Graben in der Online-​Beteiligung in den Prozess ein­zu­brin­gen. Die Internetseite bie­tet zudem lau­fende Informationen über das Projekt sowie Downloads zu Ergebnissen des Prozesses.

(161 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)