Neuss – Schulübergreifendes Projekt mit dem Stadtarchiv: „Grimlinghausen und der Rhein“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Für alle Geschichts-​Interessierten gibt es nun einen inter­ak­ti­ven Online-​Rundgang durch den Neusser Stadtteil Grimlinghausen. Dieser Parcours ist das Ergebnis einer Kooperation des Marie-​Curie-​Gymnasiums und der Pestalozzi-​Grundschule mit dem Neusser Stadtarchiv. 

Schülerinnen und Schüler bei­der Schulen haben im ver­gan­ge­nen Schuljahr gemein­sam die Bedeutung des Rheins für die Stadt Neuss in Vergangenheit und Gegenwart erforscht und dabei ins­be­son­dere die Geschichte von Grimlinghausen in den Blick genom­men. Entstanden ist dar­aus ein Wissensparcours durch den direkt am Rhein gele­ge­nen Stadtteil.

Im Rahmen der Themenwoche der Neusser Kultureinrichtungen unter dem Motto „Was(s)er~leben“ stell­ten das Stadtarchiv und die betei­lig­ten Schulen das Projekt im Romaneum einem grö­ße­ren Publikum vor. Nach ein­lei­ten­den Worten von Stadtarchivleiter Dr. Jens Metzdorf und einem Grußwort der Beigeordneten für Schule, Bildung und Kultur, Dr. Christiane Zangs, stan­den die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. Sie prä­sen­tier­ten den von ihnen erar­bei­te­ten Rundgang und mach­ten allen Anwesenden Lust dar­auf, ihn ein­mal selbst aus­zu­pro­bie­ren. Die bei­den Schulleiterinnen Maria Meyen (Pestalozzi-​Grundschule) und Emmy Tressel (Marie-​Curie-​Gymnasium) freu­ten sich mit den Schülerinnen und Schülern über das gelun­gene Projekt.

Der Parcours steht ab sofort allen zur Verfügung, die ihr Wissen über den Rhein und die Geschichte von Grimlinghausen tes­ten oder ver­voll­stän­di­gen wol­len. Er ist unter die­sem Link zu errei­chen: https://​bipar​cours​.de/​b​o​u​n​d​/​g​r​i​m​l​i​n​g​h​a​u​s​e​n​u​n​d​d​e​r​r​h​ein

Große und kleine Teilnehmer innen am Projekt „Grimlinghausen und der Rhein“ im Pauline-​Sels-​Saal des Romaneums am Abend des 23.09.2020, im Hintergrund die Startseite des Online-​Parcours, Foto: Sascha Dressler.
(91 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)