Grevenbroich: Diebe steh­len sakrale Gegenstände aus Kirche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Für nur 6,- Euro pro Monat haben Sie auch Zugang zu [+Premium]:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€25,00
€50,00
€99,00
Powered by

Grevenbroich (ots) Zwischen Donnerstag (24.09.), 18:15 Uhr und Freitag (25.09.), 09:30 Uhr, bra­chen bis­lang unbe­kannte Täter in die Sakristei der Kirche Sankt Clemens ein.

Offenbar hat­ten sie sich über einen Lichtschacht und ein Kellerfenster Zutritt ver­schafft nach­dem Hebelversuche an einer mas­si­ven Tür schei­ter­ten. Die Täter mach­ten auch vor dem Tabernakel nicht halt, öff­ne­ten gewalt­sam das Behältnis, in dem sich nach der­zei­ti­gem Ermittlungsstand zuvor sakrale Gegenstände aus Silber befan­den und ver­schwan­den anschlie­ßend uner­kannt.

Nach Entdeckung des Einbruchs wurde die Polizei ver­stän­digt. Die Kripo sicherte Spuren am Tatort und nahm die Ermittlungen auf. Bereits zuvor wurde die Kirche mehr­fach Ziel von Einbrechern.

Zeugen, die sich erin­nern, ver­däch­tige Beobachtungen an der Kurze Straße gemacht zu haben, wer­den um Kontaktaufnahme mit dem Kriminalkommissariat 24 unter der Telefonnummer 02131 300–0 gebe­ten.

(65 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)