Rhein-​Kreis Neuss – Stichwahlen am 27. September: Stimmabgabe auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte oder Wahlschein möglich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Am Sonntag, 27. September, fin­den im Rhein-​Kreis Neuss Stichwahlen für die Landratswahl und die Bürgermeisterwahlen in Kaarst und Meerbusch statt. 

Die bereits zur Hauptwahl aus­ge­ge­be­nen Wahlbenachrichtigungskarten haben auch bei der Stichwahl ihre Gültigkeit. Eine Stimmabgabe ist aber auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte oder Wahlschein möglich.

Wer seine Wahlbenachrichtigungskarte nicht mehr besitzt, kann sich im Wahllokal durch sei­nen Personalausweis legi­ti­mie­ren. Man kann auch vor­her nur mit Personalausweis in den Rathäusern wählen.

Briefwähler, bei denen der Postweg für die recht­zei­tige Zustellung nicht mehr in Frage gekom­men ist, kön­nen ihre Wahlbriefe bis spä­tes­tens 27. September um 16 Uhr im jewei­li­gen Rathaus abgeben.

Briefwähler, die keine Unterlagen bekom­men haben oder nicht mehr besit­zen, haben die Möglichkeit, dies im Wahllokal an Eides statt zu erklä­ren und dort noch ihre Stimme abzu­ge­ben. Es emp­fiehlt sich jedoch, im Vorfeld Kontakt zum ört­li­chen Wahlamt aufzunehmen.

Die Wahllokale haben am Sonntag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

(68 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)