Neuss: Räuber-​Trio stiehlt Tresor unter Vorhalt eines Messers

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Für nur 6,- Euro pro Monat haben Sie auch Zugang zu [+Premium]:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€25,00
€50,00
€99,00
Powered by

Neuss-​Gnadental (ots) Am Mittwoch (23.09.) rief ein Anwohner der Konstantinstraße in Gnadental die Polizei und schil­derte, soeben über­fal­len wor­den zu sein.

Seiner Aussage zufolge sol­len, gegen 10:10 Uhr, drei bis­lang unbe­kannte Männer geklin­gelt und ihn nach Öffnen der Tür mit einem Messer bedroht haben. Das Trio hätte ihn anschlie­ßend in die Wohnung gedrängt und dort nach Wertgegenständen gesucht.

Unter ande­rem mit einem klei­nen Tresor und drei I‑Phone Handys als Beute ver­lie­ßen die drei Verdächtigen das Haus letzt­lich wie­der.

  • Das Opfer beschrieb die Männer als Anfang 20 mit aus­län­di­schem Akzent. Sie tru­gen Einmal-​Masken über Mund und Nase.
  • Der Täter, der das Messer vor­hielt soll eine fünf bis acht Zentimeter große Narbe an der rech­ten Hand gehabt haben. Er war etwa 180 Zentimeter groß, etwas kor­pu­lent und trug eine schwarze Jacke mit grauer Kapuze.
  • Ein Komplize hatte eine schwarze Sporttasche dabei. Er soll circa 186 Zentimeter groß und kräf­tig gewe­sen sein und war mit einem grauen Kapuzenpulli beklei­det.
  • Der dritte Verdächtige wurde als 180 Zentimetern groß und schlank beschrie­ben. Zu einer blauen Hose trug er eine schwarze Jacke mit Kapuze.

Die Kripo ermit­telt und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Identität der Räuber geben kön­nen oder Beobachtungen an der Konstantinstraße gemacht haben, die bei der Aufklärung des Falls hel­fen kön­nen. Das Kriminalkommissariat 12 ist unter der Telefonnummer 02131 300–0 erreich­bar.

(296 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)