Dormagen: Radfahrerin weicht Auto auf Wirtschaftsweg aus – Polizei ermit­telt wegen Unfallflucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) Am Samstag (19.09.), gegen 17:15 Uhr, zog sich eine über 80-​jährige Radfahrerin Verletzungen zu, als sie auf einem Wirtschaftsweg einem Auto aus­wei­chen musste und dabei zu Fall kam.

Nach ihren Angaben war ein dunk­les Auto mit einem Mann am Steuer und nicht gerin­ger Geschwindigkeit ihr ent­ge­gen­ge­kom­men und auch nach­dem sie stürzte ein­fach wei­ter­ge­fah­ren. Ein älte­res Paar, das unweit der Unfallörtlichkeit spa­zie­ren ging und das Fahrzeug wohl auch gese­hen hatte, eilte der Seniorin zu Hilfe. Diese hatte glück­li­cher Weise einen Fahrradhelm getra­gen wurde aber trotz­dem vor­sorg­lich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei ermit­telt nun wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht und sucht neben dem bis­lang unbe­kann­ten Autofahrer auch das hilfs­be­reite Paar und wei­tere mög­li­che Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen kön­nen. Hinweise wer­den vom Verkehrskommissariat in Grevenbroich unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegengenommen.

Die Unfallörtlichkeit befin­det sich an der Grenze der Ortslage Gohr. Befährt man die Karl-​Küffler-​Straße aus Ueckerath kom­mend in Richtung Gohr, so befin­det sich der Wirtschaftsweg rechts­sei­tig vor der Ortseinfahrt. Er ver­läuft par­al­lel zur Straße „Am Rehwinkel” in Richtung Bruchstraße.

(127 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)