Neuss: Terminankündigung: Was kommt nach der Ölheizung? Aktionswoche der Verbraucherzentrale

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Eine nagel­neue, kli­ma­freund­li­che Heizung, fast zur Hälfte geschenkt? Was wirkt wie ein win­di­ges Werbeversprechen, ist tat­säch­lich mög­lich – für Besitzerinnen und Besitzer von Eigenheimen, die ihre alte Ölheizung ausmustern. 

Bis zu 45 Prozent der Investition über­nimmt der Staat, wenn die neue Anlage erneu­er­bare Energien nutzt. Doch auch wer hohe Zuschüsse erhält, sollte seine künf­tige Heizung sorg­fäl­tig wäh­len und die lang­fris­ti­gen Kosten für Konto und Klima beach­ten, betont Dorothea Khairat, Leiterin der Neusser Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW.

Im Rahmen der Aktionswoche unter­stützt die Verbraucherzentrale Neusser Bürgerinnen und Bürger bei der Weichenstellung für Wärmepumpe, Holzpelletkessel, Gas-​Solar-​Kombination oder eine andere Alternative. „Der Schritt weg vom Öl ist auf jeden Fall rich­tig, nicht nur wegen der Fördermittel“, betont Gregor Breitmar, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW. „Auf Dauer sind Ölheizungen ein­fach nicht zukunfts­wei­send. Sie sto­ßen viel kli­ma­schäd­li­ches CO2 aus und kos­ten damit ab 2021 auch viel CO2-Abgabe.“

Damit Wechselwillige beim Heizungstausch lang­fris­tig pro­fi­tie­ren kön­nen, gibt es in der Aktionswoche kos­ten­lose und unab­hän­gige Angebote für Eigentümerinnen und Eigentümer:

Online Seminar „Was kommt nach der Ölheizung“ am Dienstag, 29. September 2020 von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Anmeldung online: https://​www​.ener​gie2020​.nrw/​e​n​e​r​g​i​e​/​n​i​e​d​e​r​k​a​s​s​e​l​-​w​a​s​-​k​o​m​m​t​-​n​a​c​h​-​d​e​r​-​o​e​l​h​e​i​z​u​n​g​-​o​n​l​i​n​e​s​e​m​i​n​a​r​-​5​1​195

Telefonsprechstunde am Freitag, 02.10.2020 von 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Nach Terminvereinbarung berät Gregor Breitmar, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW, in einem halb­stün­di­gen Telefonat zu per­sön­li­chen Fragestellungen rund um den Heizungswechsel.
Anmeldung unter Telefon 02131–2025601 oder per E‑Mail unter www​.ver​brau​cher​zen​trale​.nrw/​n​e​uss

(108 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)