Meerbuscher HV – 1. Herren ver­liert Auftaktspiel – Vorschau 3. Spieltag und Techniktraining mit Felix Linden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Für nur 6,- Euro pro Monat haben Sie auch Zugang zu [+Premium]:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€25,00
€50,00
€99,00
Powered by

Ein vol­les Wochenende steht vor der Tür. Der MHV bestrei­tet 11 Spiele und zusätz­lich fin­det das erste Techniktraining mit A‑Lizenztrainer Felix Linden statt. Doch Eins nach dem Anderen ...

Am Dienstagabend trat die Bezirksliga-​Vertretung des Meerbuscher HV zum Abschluss des ers­ten Spieltags beim SV Wersten 04 an. Nach sechs­mo­na­ti­ger Spielpause auf­grund der Corona-​Situation und einer inten­si­ven Vorbereitung war die Mannschaft ent­spre­chend moti­viert, dass es end­lich wie­der los ging. Unter dem neuen Trainer Markus Wölke wollte die neu­for­mierte Mannschaft mit Schwung in die Spielzeit star­ten. Zur unge­wohn­ten Spielzeit, Dienstag 20:30 Uhr, star­tete der MHV schlep­pend in die Partie und ließ sich von den Gastgebern in den Anfangsminuten den Schneid abkau­fen. Kurz vor der Halbzeit konnte man erst­ma­lig in Führung gehen und been­det diese mit einem 12:13.

Nach der Pause plät­scherte das Spiel bis zur 45. Minute im Gleichschritt bei­der Mannschaften dahin, bevor sich Werst en in der Schlussphase mit drei Toren abset­zen konnte. Grund hier­für waren zu frühe Abschlüsse im Angriff, zu leicht­fer­tige Pässe, indi­vi­du­elle Fehler und feh­lende Geduld im Angriffsverhalten der Meerbuscher. Schlussendlich ver­lor der MHV mit 27:24 und konnte somit nicht an die guten Ergebnisse aus der Vorbereitung anknüp­fen.

Am Wochenende war­tet im ers­ten Heimspiel der Saison mit dem TuS Reuschenberg eine moti­vierte, junge und hung­rige Truppe gegen die, die Mannschaft von Markus Wölke die Chance auf Wiedergutmachung hat. Dass die Voraussetzungen für guten Handball in der Mannschaft gege­ben sind, hat der MHV in sei­nen Testspielen bereits durch schnel­les Umschaltspiel und durch die Minimierung von Fehlern gezeigt.

Doch nicht nur die erste Herren wer­den an die­sem Wochenende aktiv sein.

Den Beginn des Spieltags machen die Jungs von der E‑Jugend aus­wärts um 13:30Uhr bei der SFD 75 Düsseldorf und star­ten mit einer rich­tig schwe­ren Aufgabe. Die männ­li­che C‑Jugend muss 14:00 Uhr aus­wärts beim TuS Lintorf ran, und die weib­li­che C‑Jugend 14:30 Uhr zu Hause gegen HSG am Hallo Essen. Schon 15:00 Uhr geht es aus­wärts für die Jungs der B‑Jugend beim DJK Winfried Huttrop in den Kampf um die Wiedergutmachung für das knapp ver­lo­rene Heimspiel am letz­ten Wochenende. 15:15 Uhr spielt die männ­li­che D‑Jugend eben­falls beim SFD 75 Düsseldorf.

16:00 Uhr star­ten wie schon ange­kün­digt die 1.Herren in ihr ers­tes Heimspiel gegen den TuS Reuschenberg. Die 3. Herren spielt 17:45 Uhr eben­falls gegen TuS Reuschenberg II. Den Abschluss des spiel­in­ten­si­ven Samstags macht die 2. Herren des MHV eben­falls zu Hause gegen TSG Benrath 81. Anpfiff ist 19:30 Uhr.

Am Sonntag, den 20.09.2020 geht es schon früh 09:00 Uhr los. Es star­tet die gemischte E‑Jugend beim TV in Angermund. 12:00 Uhr haben die Mädchen der D‑Jugend eine schwere Aufgabe beim Neusser HV vor der Brust und 16:00 Uhr star­ten auch die Damen end­lich in die Saison und bestrei­ten ihr ers­tes Saisonspiel zu Hause gegen die HSG aus Gerresheim.

11 Spiele an einem Wochenende, das gab es noch nie in der Vereinsgeschichte. Wir drü­cken allen unse­ren Mannschaften die Daumen und feu­ern sie gedank­lich an. Leider ist es auf Grund der aktu­el­len Situation, sehr unter­schied­lich ob Zuschauer in die Halle gelas­sen wer­den oder nicht.

Informationen dazu fin­det man bei den jewei­li­gen Vereinen.

Zusätzlich wird am Samstag noch das erste Techniktraining unter dem DHB-​A-​Lizentrainer Felix Linden statt­fin­den. Ganz kurz­ent­schlos­sene kön­nen sich noch unter bylaura@icloud.com anmel­den. Das Trainings fin­det in der Halle des Mataré Gymansium statt.

(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)