Korschenbroich: Unfall im Berufsverkehr – Bundesstraße 230 zeit­wei­lig gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) Am Freitag (18.09.), gegen kurz vor 8 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 230 zwi­schen Liedberg und Glehn. 

Nach ers­ten Erkenntnissen hatte es einen Zusammenstoß eines Pkw mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Lkw gege­ben, als der 64-​jährige Autofahrer, aus bis­lang noch unge­klär­ter Ursache, nach links in den Gegenverkehr geriet.

Der Autofahrer aus Korschenbroicher erlitt Verletzungen, die eine Behandlung im Krankenhaus erfor­der­lich mach­ten. Der 56-​jährige Lkw-​Fahrer aus Mönchengladbach blieb unver­letzt. Beide Fahrzeuge waren so stark beschä­digt, dass sie abge­schleppt wer­den mussten.

Die Polizei sperrte zu die­sem Zweck und für die Maßnahmen der Unfallaufnahme die Bundesstraße 230 vor­über­ge­hend, zwi­schen Schlich und dem Gewerbegebiet Glehner Heide.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats zur Unfallursache dau­ern an.

(657 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)