Jüchen – Stichwahl und Nachwahl Wahlbezirk 5 – Garzweiler

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Aufgrund des vor­läu­fi­gen amt­li­chen Ergebnisses kommt es am 27. September zu einer Stichwahl für die Landratswahl im Rhein-​Kreis Neuss. Hier tre­ten der amtie­rende Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke und Andreas Behncke an.

Die Wählerinnen und Wähler wer­den über die Stichwahl nicht mehr geson­dert mit­tels einer neuen Wahlbenachrichtigung infor­miert. Die zur Hauptwahl aus­ge­ge­be­nen Wahlbenachrichtigungen haben auch bei der Stichwahl ihre Gültigkeit. Wer seine Wahlbenachrichtigungskarte nicht mehr besitzt, kann sich im Wahllokal durch sei­nen Personalausweis legitimieren.

Die Stimmabgabe erfolgt in den glei­chen Wahllokalen wie bei der Wahl am 13. September. Ab sofort kann aber auch erneut im Rathaus die Briefwahl bean­tragt und auch sofort vor Ort gewählt wer­den. Wer sich gleich­zei­tig bei der Hauptwahl auch für eine Briefwahl am 27. September ent­schie­den hat, erhält den Stimmzettel für die Stichwahl in den nächs­ten Tagen zugesandt.

Alle Wahlberechtigten, die bereits Wahlunterlagen für die Stichwahl bean­tragt haben, die Unterlagen aber bis zum 21. September noch nicht erhal­ten haben, wer­den gebe­ten, sich mit dem Wahlamt in Verbindung zu set­zen. Die Wahllokale haben am Sonntag, dem 27. September von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Im Wahlbezirk 5 ‑Garzweiler- fin­det zudem eine Nachwahl zur Stadtratswahl statt, da ein Bewerber vor dem Wahltag ver­stor­ben ist. Alle Wahlberechtigten des Wahlbezirks 5, die bereits Briefwahlunterlagen bean­tragt hat­ten, erhal­ten diese eben­falls von Amts wegen auto­ma­tisch. Auch hier kön­nen die Wählerinnen und Wähler ab sofort Briefwahlunterlagen neu bean­tra­gen und eben­falls direkt im Rathaus wählen.

Mitte Wahlleiter Oswald Duda und Dezernentin Annette Gratz mit Mitarbeiterinnen aus der Gesamtverwaltung, die das Wahlamt ver­stär­ken. Foto: Stadt Jüchen

Wahlleiter Oswald Duda appel­liert an alle Jüchener Bürgerinnen und Bürger, auch dies­mal den Gang zur Wahlurne zu machen. Das Team um Wahlleiter Oswald Duda ver­sen­det aktu­ell erneut rd. 5.000 Briefwahlunterlagen.

(112 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)