Neuss: Ladendiebe flüch­ten und las­sen Beute zurück

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss – Am Dienstag (15.09.), um kurz nach 16 Uhr, leg­ten sich zwei Diebe mit dem Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäftes an der Niederstraße an.

Sie hat­ten sich reich­lich an der tex­ti­len Ware bedient und anschlie­ßend ver­sucht, die Filiale ohne zu bezah­len zu ver­las­sen. Doch sie hat­ten die Rechnung ohne den ange­stell­ten Sicherheitsbeauftragten gemacht, der sie nicht so ein­fach mit ihrer Beute ent­kom­men ließ. Vor dem Geschäft for­derte er das Duo auf, ihm den Inhalt der prall gefüll­ten Tragetaschen zu zei­gen.

Doch das schien nicht im Interesse der Tatverdächtigen zu lie­gen. Es kam zu einer Rangelei. Die Diebe ent­schlos­sen sich dann, ihre Beute zurück­zu­las­sen und die nächst beste Gelegenheit zur Flucht zu nut­zen.

In den Taschen fand sich neben zwei Hosen, vier Pullovern sowie Unterwäsche wei­tere mut­maß­li­che Beute, die offen­bar in ande­ren Geschäften gestoh­len wor­den war. Die bei­den mut­maß­li­chen Diebe konn­ten ent­kom­men.

  • Die Kripo hat nun die Ermittlungen gegen die unbe­kann­ten Männer, um die 20 Jahre, schlank, mit euro­päi­schem /​oder ost­eu­ro­päi­schem Aussehen auf­ge­nom­men.
  • Einer trug ein graues Basecap, eine kurze Hose sowie eine schwarze Weste. Unter der Capy, waren blonde kurze Haare zu erken­nen.
  • Sein Komplize trug eben­falls eine kurze Hose und dazu ein rot/​weiß gestreif­tes T‑Shirt.

Wer Hinweise zu den Tatverdächtigen geben kann, wird gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 beim zustän­di­gen Kriminalkommissariat 21 zu mel­den.

(93 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)