Heidi Ruetz erhält Goldene Münze der Stadt Dormagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Bürgermeister Erik Lierenfeld hat am Freitag, 11. September, im Rahmen der Feierlichkeiten zu ihrem 80. Geburtstag Heidi Ruetz geehrt. 

Ruetz erhielt die Goldene Münze der Stadt Dormagen für ihren jah­re­lan­gen Einsatz als stell­ver­tre­tende Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Kiryat Ono-​Dormagen. „Diese Freundschaft zwi­schen den bei­den Städten ist nicht zuletzt auf­grund Deines Einsatzes so tief.

Aber auch für das kul­tu­relle Leben in unse­rer Stadt hast Du Dich ver­dient gemacht. Sowohl im Galerie-​Theater als auch beim Festival Alte Musik oder der Dormagener Kantorei bist Du seit vie­len Jahren ein wich­ti­ger Aktivposten“, sagte Lierenfeld wäh­rend der Verleihung.

Im Bild (v. l.): Heidi und Lothar Ruetz, Vorsitzender Partnerschaftsverein Uwe Schunder und Bürgermeister Erik Lierenfeld. Foto: Stadt Dormagen
(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)